Künstlerstadt Gmünd

Künstlerstadt Gmünd


Erleben Sie eine der schönsten und buntesten Kleinstädte Europas!
Ausgezeichnet mit dem Europäischen Tourismuspreis EDEN 2011 und wunderbar am Schnittpunkt zweier beeindruckender Naturparks gelegen, bietet Ihnen die Künstlerstadt Gmünd jedes Jahr ein neues, ungemein vielfältiges Kulturangebot.

Ausstellungen, Museen, Skulpturengärten, Künstlerateliers und unzählige Galerien bieten Kunst und Kultur für jedes Alter und jeden Geschmack. Und abends wählen Sie aus dem umfangreichsten Veranstaltungsangebot Oberkärntens. Die Künstlerstadt freut sich auf Ihren Besuch!

KÜNSTLERSTADT GMÜND 2019
Die kleine Stadt Gmünd in Kärnten liegt inmitten der Berge, genauer gesagt am Südrand des Alpenhauptkammes, am Schnittpunkt des Nationalparks Hohe Tauern und des Biosphärenparks Nockberge. Seit knapp 30 Jahren setzt Gmünd konsequent auf Kunst und Kultur, zeigt vielfältige Kunst an zahlreichen revitalisierten Orten inmitten einer fantastischen Bergwelt und bringt so kleine urbane Strukturen mit herrlichem Naturerleben in Einklang. Seit 1991 ist die Kulturinitiative Gmünd Initiator und treibende Kraft hinter dieser erfolgreichen Entwicklung. Wie kaum einer anderen Kulturinstitution Österreichs ist es ihr gelungen, nicht nur Jahr für Jahr für das umfassendste Kulturangebot in Oberkärnten zu sorgen, sondern durch konsequente Kulturarbeit und Förderung zeitgenössischen Kulturschaffens eine ganze Stadt und damit eine Region fernab urbaner Zentren nachhaltig positiv zu entwickeln. Zahlreiche Preise und Anerkennungen, wie zuletzt 2018 die Auszeichnung mit dem Europäischen Kulturerbejahrsiegel, begleiten diese erfreuliche Entwicklung der kleinen Stadt.

2019 präsentiert die Kulturinitiative Gmünd wieder eine bunte Palette an aktuellen, internationalen Kunstpositionen in den zahlreichen Ausstellungsorten und in den internationalen Gastateliers der historischen Altstadt: Von April bis Dezember beschäftigen sich Medienkünstler, Maler, Skulpteure, Fotografen, land-art Künstler und Designer in unterschiedlichster Form und Ausprägung mit der Stadt, ihren Menschen, der umliegenden Region. Sehen Sie selbst und lassen Sie sich von Kunstort zu Kunstort und zu neuen Einsichten leiten.



STADTTURMGALERIE GMÜND
Als bedeutendes Ausstellungshaus im Süden Österreichs präsentiert die Stadtturmgalerie Gmünd 2019 eine fantastische Auswahl an Aquarellen und Radierungen von JOSEPH MALLORD WILLIAM TURNER, des wohl berühmtesten britischen Malers aller Zeiten. Begleiten Sie den Meister des Lichts in der Gmünder Ausstellung auf seine ausgedehnten Reisen durch Großbritannien, die Schweiz und Italien und erleben Sie darin Turners farbsymphonischen Blick auf eindrucksvolle Landschaften. Seine Methode, Landschaft und Wettersituation aufs Bild zu bannen, ist bis heute einzigartig und war Inspirationsquelle für nachfolgende Künstlergenerationen.


 
GALERIE GMÜND
Die auf zeitgenössische Kunstpositionen spezialisierte Galerie Gmünd präsentiert in ihrer ersten Ausstellung 2019 die bekannte österreichische Künstlerin GERLINDE THUMA (A), die bei Maria Lassnig in Wien Malerei und Animationsfilm studiert hat. In ihren Arbeiten spielt stets die subjektive Wahrnehmung von Zeit und Ort eine wichtige Rolle. In der zweiten Ausstellung kombiniert die junge, erfolgreiche Kärntner Künstlerin LAURIEN BACHMANN (A), die Bank Austria Kunstpreisträgerin stammt aus Gmünd, themen- oder ortsbezogene Fundstücke mit digitalen Medien wie Fotografie, Video und Sound und installiert diese mitunter raumgreifend.



ALTE BURG GMÜND

Auf der Alten Burg in Gmünd bieten Burgwirt und Kulturinitiative Gmünd seit vielen Jahren Kärntner Künstlerinnen und Künstlern großzügigen Raum für die Präsentation ihrer Werke. Ab April zeigen WILLI PLESCHBERGER, MARTIN LUGER und ANDREAS LUTCHE Fotografien aus unserer Region. Höhepunkt ist 2019 die Präsentation ausgewählter Arbeiten der Künstlerin CAROLINE, die seit Jahrzehnten das Kunstgeschehen in Kärnten mitgestaltet und eine ungebrochene und enorme Schöpfungskraft besitzt. Wir freuen uns auf neue Arbeiten der vielseitigen Kärntner Künstlerin. Werke der heimischen Künstlerin CHRISTIANE GRAF-KARNER sind dann ab September auf der Burg zu sehen.



GALERIE MIKLAUTZ – ALTE & NEUE KUNST
Antiquitäten Miklautz lädt im Sommer 2019 ELKE MAIER in ihre Galerie Alte & Neue Kunst. Die Künstlerin ist über die Grenzen hinaus mit ihrer Rauminterventionen aus feinsten weißen Garnfäden bekannt und anerkannt. Dabei gelingt es ihr, mit einem Minimum an Material und Gewicht ein Maximum an Volumen zu erzeugen und gewaltige Dimensionen zu bewältigen. In kontinuierlichem Dialog mit dem mittelalterlichen Ambiente der Galerie und seinem vorgegebenen Interieur verwandelt die Künstlerin die Galerie Miklautz heuer in ein lichtfadendurchflutetes Gesamtkunstwerk! Wir dürfen „ge-spannt“ sein!.



FOTOGALERIE RICHARD KRÄMMER

Die Fotogalerie Krämmer zählt zu den ersten und nach wie vor schönsten Ausstellungshäusern in der Künstlerstadt Gmünd. Täglich geöffnet von Anfang Mai bis Anfang Oktober, ist sie die Hausgalerie des passionierten Fotografen RICHARD KRÄMMER (A), der die Galeriebesucher jedes Jahr mit neuen, eindrucksvollen Fotoserien über die Künstlerstadt Gmünd und ihre Menschen überrascht. 2019 wird Richard Krämmer aus ausgewählten Serien einen Fotobildband herausbringen. Die Präsentation dieses mit Spannung erwarteten neuen Gmünd-Fotobuches soll während der Ausstellungssaison in der Lodronschen Reitschule stattfinden..



GALERIE AUGUST & KUNSTCONTAINER

Die sensationelle Galerie August vor den Toren der Altstadt punktet mit Flair und Atmosphäre. Der Modefotograf JENS AUGUST (D) hat mit Unterstützung eines tatkräftigen Teams eine verschlafene Gründerzeitvilla zu neuem Leben erweckt! Unter dem heurigen Motto POP ART SOUVENIRS erwarten die Besucher neue, großformatige, bunte Fotografien von Jens August, popige Arbeiten des heimischen Künstlers KLAUS FROST (A) und ebensolches Mobiliar von Antiquitäten Miklautz. Ein gemeinsames Projekt mit VS Lind ob Velden wird zum Schulschluss im Garten der Villa August präsentiert.


CONTAINER GALERIE
Auch im August Kunstcontainer gilt ab Mai das Motto Pop Art Souvenirs. Neben farbenfrohen Fotografien von JENS AUGUST (D) präsentiert sich SÉVERIN KRÖN (A/F) mit großformatigen Zeichnungen, die in austauschbare Magnettafel-Quadrate zerlegt und an den Außenwänden des Containers platziert sind. Kreatives Mittun des Publikums ist höchst erwünscht! An sieben Sommerabenden lädt Séverin Krön zu einer Soirée de Légendes, an denen er anhand seiner veränderbaren Bilder Legenden aus den Alpen erzählen wird. Ganz besonders dürfen wir uns auf eine rundum erneuerte, aufwändig gestaltete Pop Natur Art Installation von KATHARINA STEINER (A) freuen!



HAUSGALERIE BACHMANN & RUSS

Stets einen Besuch wert ist die ganzjährig täglich geöffnete Hausgalerie der Gmünder Künstlerin BIRGIT BACHMANN (A) und des Metallbildhauers FRITZ RUSS (A). Von der Kirchgasse kommend betritt man den kleinen charakteristischen Innenhof und von da aus die drei Ausstellungsräume voll Kunst und Atmosphäre. Birgit Bachmann beeindruckt mit ihren typischen Farb-Öl-Holzschnitten und ihren minutiös gearbeiteten Graphitzeichnungen. Die großen Metallskulpturen von Fritz Russ fallen schon in der Kirchgasse, vor dem Eingang in die Hausgalerie, auf und zeigen seine ganze Könnerschaft und Kreativität.



GALERIEATELIER TOMASSETTI

Das Galerieatelier Tomassetti in der Kirchgasse bietet kunstinteressierten BesucherInnen den Sommer über Einblick in die künstlerische Arbeit der beiden in Gmünd lebenden Künstler LARISSA TOMASSETTI (A) und FRANK TOMASSETTI-KROPIUNIK (A). Larissa Tomassetti, die sich oftmals Anregungen aus der Natur holt, besticht durch ihre großformatigen, farbigen Malereien. Eine Vorliebe zur abstrakten Malerei und starken Farben zeichnet die künstlerische Arbeit von Frank Tomassetti-Kropiunik aus. Larissa Tomassettis große öffentliche Installation zum Begehen bzw. Liegen - „Schwebezustand“ - ist am Kirchplatz zu erleben.



INTERNATIONALES GASTATELIER MALTATOR | AiR

Mit einem der besten Artist-in-Residence (AiR) - Programme in Österreich lädt die Kulturinitiative Gmünd jedes Jahr drei GastkünstlerInnen zu einem zweimonatigen Arbeitsaufenthalt in das Maltator ein. 2019 freuen wir uns auf BERNARD AMMERER (A), einem herausragenden jungen Künstler und Strabag Artaward Preisträger, der sich auf ein Arbeiten fernab von Großstädten freut. Ihm folgt die vielseitige Künstlerin INGRID GAIER (A), die an der Kunstuniversität Linz lehrt und sich als Grenzüberschreiterin in den künstlerischen Sparten versteht. CHRISTIAN MURZEK (A), ausgezeichneter Maler und Grafiker aus NÖ, erwartet sich in Gmünd neue Anregungen und Synergien.



ALTSTADTGALERIE GMÜND | AiR

Die von der Kulturinitiative Gmünd betriebenen int. Gastateliers in der Altstadtgalerie stehen Kunstschaffenden aus aller Welt für einen mehrwöchigen Werkaufenthalt zur Verfügung und dem kunstinteressierten Publikum offen. Von Mai bis Oktober 2019 sind folgende neun KünstlerInnen aus sechs Nationen eingeladen: die Grafikerin GIORGINA KRAUSZ (GB), die Malerin GERDA OBERMOSER (A), die Textilkünstlerin ILONA Tömő (HU), die Malerin MALGORZATA ANDRZEJEWSKA (PL), der Fotograf HEIMO LUXBACHER (A), die Grafikerin CORNELIA CAUFMANN (A), der Graffiti-Künstler MARCOS ANDRUCHAK (BR), der Maler JAN REUDINK (NL) und die Zeichnerin VERENA TEREKINA (A).



HOLZFALTATELIER GMÜND | AiR

Das mit Unterstützung der Firma Hasslacher Norica Timber vor den Toren der Stadt errichtete neue Holzfaltatelier in innovativer Leichtbauweise steht nun auch BildhauerInnen und DesignerInnen für einen längeren Arbeitsaufenthalt zur Verfügung. Hier darf gehobelt, gestaubt und gelärmt werden. 2019 dürfen wir mit MANSURSHON KAZABAEV (KGZ) erstmals einen Künstler aus Kirgistan in Gmünd begrüßen. Er hat zunächst Malerei in der Hauptstadt Bischkek und Bildhauerei in St. Petersburg studiert. Danach wechselte er nach Wien, wo er sein Diplomstudium an der Hochschule für Angewandte Kunst in der Meisterklasse Hrdlicka erfolgreich abgeschlossen hat.



MALTATOR PARTERRE | AiR
Am schönsten Eingangstor zur Stadt bietet das kleine Gastatelier im Maltator Parterre jedes Jahr zwei KünstlerInnen Raum zum Arbeiten und Ausstellen und damit auch dem kunstinteressierten Besucher ein angemessenes Entrée in die Künstlerstadt. Ab Mai bis Ende Juli 2019 wird das ebenerdige Atelier zum Werk- und Schauraum der britischen Spezialistin für Ikonen- und Buchmalerei JULIET VENTER (GB). Im August und September des Jahres ist dann die Berliner Malerin THERESA BEITL (D) im Maltator Parterre zu Gast. Die Künstlerin, die schon 2012 Gastkünstlerin in Gmünd war, hat sich auf ihre ganz eigene Art auf Tiermalerei spezialisiert.



KUNSTHANDWERKSHAUS | AiR

Das Kunsthandwerkshaus Gmünd bietet von Mai bis September 2019 die Gelegenheit, KunsthandwerkerInnen aus ganz Mitteleuropa bei ihrer Arbeit über die Schultern zu schauen: Den ganzen Sommer über wird die Keramikerin KARIN KLIMBACHER (A) in der Schlauchgalerie vor interessierten Zusehern Gebrauchs- und Kunstkeramik herstellen. PETER MELOCCO (HU), seit 19 Jahren(!) gern gesehener Gast in Gmünd, entwirft im Haus von Juni bis September aparte Schmuckstücke, KARMEN KAVERI (SLO) öffnet ihre Werkstatt für Stoff- und Filzkunst im Juli und August und RUTH RINDLISBACHER (A) bezieht mit ihrem Modelabel Ruthkunst die kleine Werkstatt im Kunsthandwerkshaus.



SKULPTURENGARTEN FRITZ RUSS

Der bezaubernde und ständig erweiterte Skulpturengarten des Metallbildhauers FRITZ RUSS (A), direkt am Ufer des Flusses Malta gelegen, begeistert Jahr für Jahr unzählige Kunstinteressierte und ist immer einen Besuch wert. Ganzjährig geöffnet von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, lädt der Skulpturengarten zum Flanieren, Schauen und Staunen ein. Ob verschiedenste Baumobjekte aus Fleischwölfen, Sensen, Sägeblättern oder gar Klobesen, Palmen aus Kunstgras oder Brunnen, Vogelobjekte und kreatives Metallmobiliar, immer sind es oftmals jahrzehntelang benutzte, ausgediente Werkzeuge und Materialien, denen der Künstler neues Leben und Sinn einhaucht.

 

Hier gehts zum aktuellen Veranstaltungsprogramm - KLICK IN!

Öffnungszeiten 2019
Stadtturmgalerie Gmünd
4. Mai - 29. September 2019
10.00 - 13.00 und 14.00 - 18.00 Uhr

kaerntencard bignpkaerntencard bigseal quality neu

William Turner | Der Künstler auf Reisen

Eintritt:
Erwachsene € 9,- | Kinder ab 6 Jahren, Schüler und Studenten € 4,50
Familie 2 Erwachsene und Kinder € 18,-
Gruppen ab 10 Personen pro Person € 7,50 | Ausstellungsführung jederzeit auf Anfrage € 45,--
Freier Eintritt mit der Kärnten Card
10% Ermäßigung mit der Ö1 Clubkarte
25% Ermäßigung mit dem Kelag Plus Club
25% Ermäßigung mit dem Kleine Zeitung Vorteilsclub


Kontakt

Künstlerstadt Gmünd
9853 Gmünd, Hauptplatz 20
Tel.: 0043 (0) 4732 2215 24
kultur.gmuend@aon.at
www.künstlerstadt-gmünd.at
 

 

Entdecken Sie das Familiental interaktiv

Welche Wanderungen gibt es bei uns? Was sind die besten Radstrecken? Nutzen Sie unseren interaktiven Tourenguide und erfahren Sie alles zu Ihrer Freizeitgestaltung im Lieser-/Maltatal.

Familiental Touren

Wetter im Familiental

360° Familiental

360grad panorama

 360°-Erlebnis starten