Malta - Tal der stürzenden Wasser

Natur entlang von Flüssen und Bächen erwandern



Unterwegs im Tal der stürzenden Wasser!

Es ist schon ganz ein *eigenes* Wandern, wenn man sich zugleich neben dem Wasser befindet - durch die Natur geht, die Bäume rauschen hört - als ob sie sich was erzählen - und die klare Luft einatmet...

 

 

Wassergedankenweg Gößfälle

Der Unterlauf des Gößbaches bildet eine wildromantische Granitschlucht mit gischtenden Wasserfällen, überronnenen Felsplatten und glasklaren Gumpen.
Der kurze Zuweg zum ersten Gößfall (ca. 150 Meter) wurde so gestaltet, dass er auch von geh- und sehbehinderten Mitmenschen bewältigbar ist.

Unmittelbar vor dem ersten Fall lädt die Wasserarena, mit einer ins Wasser reichenden Plattform, zum Verweilen und Staunen ein.
Von der Wasserarena führt ein Wasserthemenweg zum oberen Ende der Gößschlucht. Die Tafeln mit Zitaten berühmter Persönlichkeiten der Geschichte zeigen, dass Wasser schon immer eine wichtige Rolle in den verschiedensten menschlichen Gesellschaften gespielt hat. Die einzelnen Rast- und Haltepunkte sind Plätze der Ruhe, an denen man dem ständigen Rauschen der Wasserfälle zuhören kann – die aber auch zum Nachdenken anregen sollen.

Eine Hängebrücke am Ende des Themenweges bietet noch einmal einen imposanten Einblick in den oberen Teil der Schlucht.

Gehzeit: Für den Auf- und Abstieg wird ca. 1 Stunde benötigt.


Naturerlebnisweg „Malteiner Wasserspiele“

Am Beginn des Hinteren Maltatales befindet sich ein wildromantischer, eindrucksvoller Talabschnitt. Genau dieser Bereich wurde nun durch den Naturerlebnisweg „Malteiner Wasserspiele“ einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Streckenführung/Gehzeit:
Der Erlebnisweg nimmt seinen Anfang unmittelbar neben der Mautstelle beim Restaurant Falleralm. Die bequeme, rund zweistündige Wanderung führt ca. 5 km entlang der Malta taleinwärts. Dabei bietet sich dem Besucher immer wieder ein beeindruckender Blick auf die Malta bzw. die einmündenden Bäche und Wasserfälle. Den Abschluss bildet der idyllisch gelegene „Blaue Tumpf“ in der Schönau. Für den Rückweg sind etwa 1,5 Stunden Gehzeit einzuplanen.

18 attraktive Haltepunkte:
Entlang des Naturerlebnisweges wurden folgende 18 interessante Haltepunkte ausgewählt:

01 – Unterer Fallertumpf
02 – Obere Fallertümpfe
03 – Hochsteg-Klamm
04 – Hochsteg und Renkerruhe
05 – Melnikfall
06 – Grauerlenwald
07 – Dreifaltigkeitsfall
08 – Bachvegetation am Süßenbach
09 – Veidlbaueralm
10 – Felskanzel
11 – Lebensraum Gesteinsblock
12 – Trockental
13 – Lebensraum Totholz
14 – Hochbrücke
15 – Schönau
16 – Gmünder Hütte
17 – Hochalmfall
18 – Blauer Tumpf

Wasserfallweg Fallbach – Wasserspielepark Fallbach


Dieser Themenweg (integriert in den Wasserspielepark Fallbach), der sich rund um das Thema „Wasserfälle“ dreht, führt den Besucher vom Parkplatz bis zur Aussichtskanzel am Fuße des Fallbachs (Kärntens höchster Wasserfall). 10 Stationen geben Auskünfte geologischer, historischer, gesundheitlicher und naturkundlicher Natur.



Entdecken Sie das Familiental interaktiv

Welche Wanderungen gibt es bei uns? Was sind die besten Radstrecken? Nutzen Sie unseren interaktiven Tourenguide und erfahren Sie alles zu Ihrer Freizeitgestaltung im Lieser-/Maltatal.

Familiental Touren

Wetter im Familiental

360° Familiental

360grad panorama

 360°-Erlebnis starten