Kulturelle Sehenswürdigkeiten im Familiental

Dreifaltigkeitskapelle in Gmünd


Auf einer Ansicht von Gmünd des Johann Aschenpacher aus dem Jahre 1790 bereits abgebildet

In symbolischer Sprache wird im inneren der Kapelle das Geheimnis des dreifaltigen Gottes angedeutet.

Oben
Dreieckförmiger Strahlenkranz um das goldumrahmte Dreieck für Gottvater. Der eine Flügel der Geist-Taube berührt das Vatersymbol, der zweite Flügel steht mit dem Kreuz (Christus) in Verbindung. Der Regenbogen, als Zeichen des Bundes, den Gott mit den Menschen geschlossen hat, findet in Christus am Kreuz Anfang und Vollendung. Die vielen kleinen Kreuze im Regenbogen auf der rechten Seite drücken die Erlösung des Menschen im Heilsplan Gottes aus.

Im Kreuz
reicht die Erlösung herein in unsere Zeit (Metallkreuz). Christus schenkt sich uns im eucharistischen Brote, (angedeutet mit weißem Kreis im Durchblick durch das Kreuz). Durch den heiligen Geist werden dem Glaubenden vielfältige Gaben und Charismen geschenkt. (Becher voller Wiesenblüten). Die nach unten auslaufenden Strahlen verkörpern die sieben Gaben des Heiligen Geistes.

Gestaltung: Erich Schuschnig (geboren 1928 in Mallnitz) - wohnhaft in Gmünd


Sie finden die Kapelle außerhalb der Stadt Gmünd in der Unteren Vorstadt - Richtung Trebesing. In der Nähe befindet sich "Unser Lagerhaus" bzw. das "Versteigerungsgelände" Gmünd. Wenn Sie auf dieser Straße, der alten Römerstraße, weiterwandern gelangen Sie nach Trebesing.

Öffnungszeiten

Nur von außen zu besichtigen!


Kontakt

Gästeinformation Gmünd
9853 Gmünd, Hauptplatz 20
Tel.: 0043 (0)4732 2215 14
Fax: 0043 (0)4732 2215 35
elisabeth.ott@ktn.gde.at  
www.stadtgmuend.at
 

 

Entdecken Sie das Familiental interaktiv

Welche Wanderungen gibt es bei uns? Was sind die besten Radstrecken? Nutzen Sie unseren interaktiven Tourenguide und erfahren Sie alles zu Ihrer Freizeitgestaltung im Lieser-/Maltatal.

Familiental Touren

Wetter im Familiental

360° Familiental

360grad panorama

 360°-Erlebnis starten