Brauchtum

Am Martingstag, den 11. November treffen sich die Kinder um 17.00 Uhr beim Kriegerdenkmal in der Kirchgasse Gmünd. Dort wird gesungen und die Geschichte vom Hl. Martin aufgeführt.

Anschließend gehen die Kinder mit den selbstgebastelten Laternen auf den Hauptplatz von Gmünd, wo jedes Kind ein Martinskipferl bekommt.

Was wird gesungen und vorgetragen?

Weiterlesen ...

Der Stefaniritt mit Pferdesegnung findet am Stefanietag, dem 26. Dezember nach der hl. Messe in Malta statt. Besitzer und Pferde versammeln sich, die Pferde werden nach einer kurzen Ansprache des Pfarrers gesegnet. Dieser Brauch endet mit dem Stefanieritt in den drei Grundgangarten der Pferde um die Kirche.

Weiterlesen ...

Der Ort Pleßnitz wurde 1148 zum erstenmal genannt. Das am Südende der Ortschaft stehende Kirchlein ist dem Hl. Johannes geweiht. Er wurde 1485 zum erstenmal erwähnt. In dieser schmucken alten Kirche befindet sich ein holzgeschnitztes Johanneshaupt, das der Mittelpunkt eines einmaligen Brauches ist.

Weiterlesen ...

Einen sehr alten Brauch kann man jedes Jahr am Ostersonntag im Lieser- und Maltatal miterleben: In verschiedenen Ortschaften der Region treffen sich die Männer und Frauen, um ihre Kraft und Zielgenauigkeit im „Kugelwerfen“ zu messen.

Weiterlesen ...

In vielen Familien werden schon Tage vor dem Palmsonntag fleißig Vorbereitungen getroffen. Palmzweige, Brezeln, Äpfel, bunte Bänder und noch einiges mehr werden benötigt, damit jedes Kind einen schönen Palmbesen für den Palmsonntag hat.

Liturgisch beginnt am Palmsonntag, die Karwoche, die an die Leidenszeit Jesu erinnert und die Gläubigen zum Osterfest führt.

Weiterlesen ...

Ein unvergessener Tag für Kinder – Die Kinder gehen von Haus zu Haus und singen das traditionelle “Anklöcklerlied”.

Natürlich werden die Kinder vom Hl. Nikolaus und den Krampussen begleitet. Mit dem Lied wünschen Sie den Bewohnern viel Glück, Gesundheit und Fruchtbarkeit (meist den Bauern). Als Dank für Ihre Glückwünsche bekommen die Kinder von den Bewohnern und Bauern Süßigkeiten und andere Dinge.

Weiterlesen ...

Jedes Jahr am 5. Dezember klopft bei einigen Häusern der Nikolaus an und besucht die gesamte Familie.

Der Besuch soll natürlich der ganzen Familie gelten und nicht nur den kleinen Kindern. Der Zeitpunkt des Besuches wird im Vorhinein genau abgestimmt, damit alle Mitfeiernden rechtzeitig da sind.

Weiterlesen ...

Am Barbaratag (4. Dezember) des Jahres 1690 ist um ¾ 4 Uhr nachmittags in Gmünd und Umgebung ein schreckliches Erdbeben gewesen.

In Gedenken an das Erdbeben wurde 1692 eine Statue zu Ehren der Heiligen Dreifaltigkeit am Hauptplatz von Gmünd errichtet.

Weiterlesen ...

In der Vorweihnachtszeit besucht der Hl. Nikolaus und der Krampus die Kinder. Der Brauch des Krampuslaufes ist mit dem Perchtenlauf ergänzt worden. Die Jugendlichen gründeten Perchtengruppen und schnitzen übers Jahr die Perchtenmasken. Anfang bis Ende Dezember finden Perchtenläufe in der Region statt.

Weiterlesen ...

Im November kommen Pferdeliebhaber zum Leonhardritt in Gmünd. Reiter und Pferd treffen sich beim Lagerhaus in Gmünd und reiten gemeinsam zur Pferdesegnung zur Kirche in Dornbach bei Fischertratten.

Weiterlesen ...

Entdecken Sie das Familiental interaktiv

Welche Wanderungen gibt es bei uns? Was sind die besten Radstrecken? Nutzen Sie unseren interaktiven Tourenguide und erfahren Sie alles zu Ihrer Freizeitgestaltung im Lieser-/Maltatal.

Familiental Touren

Wetter im Familiental

360° Familiental

winter 360grad

 360°-Erlebnis starten